Der Ortsvorsteher informiert

 


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

nachstehend möchte ich Ihnen noch einige Informationen geben:

 

Leonorenquelle

Nach zwischenzeitlichen Befürchtungen, ob in der Mitte der Rohre ein Versatz entstanden ist, kann ich nun endlich Entwarnung geben und eine erfreuliche Mitteilung machen.

In der letzten Woche kam es nach einigen Arbeiten an der Quelle zu einer endgültigen Kamerabefahrung bis zu einer Tiefe von 440 m. Dabei wurde ersichtlich, dass die Quelle in einem guten Zustand ist. Die Einlaufschlitze am unteren Ende sind frei.

Nachdem nun auch die Pumpe eingebaut wurde, kamen wir auf eine Wasserleistung von 3 Kubikmetern in der Stunde, was einer Tagesleistung von ca. 72 Kubikmeter entspricht. Die Quelle könnte also in der Lage sein wieder ca. 70.000 Liter am Tag hervorzubringen. In den letzten Jahren hatten wir ja eine Störung durch einen Verschluss bei ca. 217 m. Jetzt können wir wieder sagen, dass wir wieder eine Tiefe wie zu Theodor-Hoffmanns-Zeiten erreicht haben.

Ich möchte mich bei allen Beteiligten bedanken, die diese gute Entwicklung beeinflusst haben. Allen voran natürlich der Eigentümerin, der Deutschen Rentenversicherung (DRV).

Gleichzeitig möchte ich natürlich mitteilen, das eine Entnahme des Wassers an der üblichen Trinkstelle an der Gabelung Salzbornstrasse/Römerstrasse erst wieder im neuen Jahr erfolgen kann, da diese jedes Jahr während der Frostphase geschlossen wird. Nach den notwendigen Untersuchungen des Wassers, ist während dieser Zeit natürlich wieder eine Entnahme am Brunnenhaus möglich.

 

Weihnachtsbeleuchtung

Am Samstag war der Innenort wieder voll mit Helfern des VVV, die unsere Weihnachtsbeleuchtung angebracht haben. Ich möchte mich schon jetzt bei den fleißigen Helfern bedanken, die dies in ihrer Freizeit ermöglicht haben. Gleichzeitig möchte ich mich bei allen Anwohnern bedanken, die ihren Strom für diese einmalige Ortsverschönerung zur Verfügung stellen.


Wolfgang Spitz

Ortsvorsteher von Bad Salzig

zurück