Schlehdorn

Schlehen im Herbst

Schlehen oder Schlehdorn wachsen an Waldrändern, in Flurhecken und an Wegrändern. Sie wachsen als Pionierpflanzen und können andere Vegetation verdrängen, sodass man durch Beweiden mit z.B. Ziegen eine zu große Ausbreitung eindämmen möchte um ein ausgeglichenes Biotop zu erreichen .
Der Name kommt von der schwarzbraunen bis schwarzen Rinde und den bis 5cm langen Kurztriebdornen.
Die 1 bis 1,5 cm großen Früchte sind essbar, jedoch stark gerbstoffhaltig. Nach den ersten Nachtfrösten sind sie jedoch säuerlich erfrischend. Sie können zu Fruchtsäften, Kompott und Schnäpsen verarbeitet werden.
Die Blüten wachsen schon vor den Blättern, sodass der Busch sehr reichblütig erscheint.

zurück