Akelei

Die von Mai bis Juli blühende Gewöhnliche Akelei wächst in lichten Wäldern, auf Wiesen und in Gebüschen.
Die Blüte ist auf Bestäubung  durch Hummeln eingerichtet, weil der Nektar in dem langen Blütensporn  für  kurzrüsselige Insekten  nicht erreichbar ist.
Dank der elastischen Stängel werden die Samen auch durch den Wind verbreitet.
Die in freier Natur geschützte Blume hat großen Zierwert und wird gern in Gärten kultiviert.

zurück