Bad Salzig, Du bist schön!

Bad Salzig
Du bist schön!
Schön bist du zur Jahreswende
und im Forsthauch des Nachwinters,
schön bei dunklen Gärten im März!
Schön sind die Tage der Kirschblüten über dir
und süß zur Zeit der Feuernelken und Rosen!
Schön ist der Sommerabend an deinen Hügeln
und der besternte Himmel über dem gleißenden Strom.
Du bist schön! - über Jahrhunderte schön!

Du bist schön!
Schön und geheimnisvoll sind die verwinkelten Gassen
und alt und trostvoll vor den Nischen der Heiligen-
Schön sind die Hänge im Maigrün und Herbstlaub,
der Flur der Schwalben um St. Ägidii Turm
und die Kristalle schneesatter Wolken
vom Hunsrück her.
Du bist schön! - Jahrhunderte schön!

Du bist schön!
Schön bist du unter der Reederwimpeln,
an vergangenen Tagen und im Toben des Flusses,
schön unter den flimmernden Schieferdächern
und im Blütenschmuck der Vorgärten
und noch schön an den Narben
und Rissen alternder Häuser!
Schön bist du im Tagwerk der Schaffenden,
bei der Fröhlichkeit der Kinder,
in der Stille des Abends,
schön im Bogenlicht der nächtlichen Straßen!
Du bist schön! - über Jahrhunderte schön!

Du bist schön!
Schön bist du und ernst bei frommen Gängen,
fröhlich beim Jubel lobsingender Glocken,
schön und feiertäglich an duftenden Prozessioswegen
und beschwingt unter dem Feuerwerk
am Ende festlicher Tage.
Hilfreich bist du mit heilenden Wassern
für mancherlei leibliche Not.
Schön bist du und lieblich erfasst
in den weiten Rahmen harziger Edelhölzer
Schön bist du der Menschen wegen
und schön durch sie!
Schön bist du zu allen Zeiten
und gesegnet im Zeichen des Friedens!
Du bis schön!



Hans K. Wehren, Iserlohn

zurück