Bad Salzig erhält ein Wappen

Mit Urkunde vom 19. Februar 1959 verlieh das Ministerium des Innern Rheinland Pfalz der Gemeinde Bad Salzig das Recht ein eigenes Wappen zu führen.
In dem zweigeteilten Schild zeigt es in der oberen Hälfte in Silber einen schwarzen , rotbewährten Adler zur Erinnerung an die einstige Reichunmittelbarkeit. Unten ist ein silberner Brunnen im grünen Feld zu sehen - als Hinweis auf die Quellen und das Bad.
Das Wappen wurde von Katharina Braun (1894-1989) entworfeen und gestaltet. Die in Koblenz geborene Katharina Braun war Lehrerin, u. a. auch viele Jahre in Bad Salzig, wo sie im Alter von 94 Jahren starb. Neben ihrem Hauptberuf als Lehrerin hat sie sich als Malerin und Grafikerin einen besonderen Namen gemacht.
Ein herausragendes Werk schuf sie mit dem "Buch für die Gefallenen von Bad Salzig". Seite für Seite sind künstlerisch gestaltet, die Namen der Opfer des Kriegsgeschehens des Zweiten Weltkrieges aufgeführt. Das wertvolle Buch liegt auf dem Altar der Kriegergedächtniskapelle in der Pfarrkirche St. Ägidius.



zurück