Heimatmuseum

Heimatmuseum


Am Samtag, dem 28 Juni 2008, wurde im Dachgeschoß des Kultur- und Vereinszentrums "Alter Bahnhof" ein Heimatmuseum eröffnet.
Nach Jahren steter und harter Bemühungen konnte die Idee und "Herzensangelegenheit" des ehemaligen Bürgermeisters und Ortsvorstehers von Bad Salzig, Manfred Kamp, in die Tat umgesetzt werden. Die "Gute Stube" wurde aus der Taufe gehoben.
Das Kurbad und die Heilquellen, die Schifffahrt, die Blütenfeste, historische Gebäude, Hochwasser, Weinbau, Landwirtschaft und Kirschenanbau, die Römerzeit und die bauliche Entwicklung von Bad Salzig werden dargestellt.
Es fehlen auch nicht die Aufzeichnungen über die Geschichte des Bades von Dr. Eva Hoffmann, der Tochter des Gründers des Bades Hauptmann Theodor Hoffmann, der Pokal aus dem dieser den ersten Schluck des Heilwassers "Salzborn" getrunken hat, ein Gemeindeabgabenbuch aus dem Jahr 1692, ein Ziegel aus der Römerzeit, die Ortschronik von Rektor i.R. Heinrich Stein und vieles andere mehr.
Bilder, die seit über 40 Jahren von Manfred Kamp aufgenommen und gesammelt wurden, zeigen anschaulich die Entwicklug des Ortsbildes.
Besonders positiv zu vermerken ist, dass viele Bad Salziger Mitbürgerinnen und Mitbürger Haushalts- und Arbeitsgeräte aus vergangener Zeit sowie Fotos und Dokumente für die Heimatsammlung zur Verfügung stellten.
Die Heimatsammlung soll bei der jüngeren Generation die Verbundenheit zu den Vätern, Großvätern sowie Vorfahren weiter festigen und die Liebe zu ihrem Heimatort wachhalten und nie abreißen lassen.


zurück